G.B. Schmid - Empowerment durch Vorstellungeskraft

Theoretischer Hintergrund der Thematik:
Für das Verständnis der geistigen und körperlichen Selbstermächtigung (Engl. „Empowerment") werden Konzepte und Praktiken aus unterschiedlichen Bereichen wie beispielsweise der Bewusstseinsmedizin benutzt. Das Spektrum reicht von einfacher Entspannung über positives Denken bis zur Selbsthypnose. Es wird gezeigt, wie die Vorstellungskraft, kombiniert mit sportmedizinischer Hypnose, in einer einfachen, generischen SechsDramaturgischeElemente-Methode (SDE-Methode) für Empowerment praktisch angewandt werden kann.

Lernziele (was sollen die Teilnehmer/innen lernen):
1. Die sechs biopsychosozialen Elemente kennenlernen, die mit jeweils umgekehrten semantischen Vorzeichen eine zentrale Rolle entweder bei der Selbstermächtigung (Empowerment) oder bei der Verhinderung spielen.
2. Den Unterschied zwischen einer Vorstellung und einer wirksam erlebten Selbstsuggestion kennenlernen, um mithilfe von Hypnose dem Erreichen eines Ziels näherzukommen.
3. Wie sich mithilfe der Hypnose eine praktikable, effektive, zuverlässige Methode zur individuellen Selbstermächtigung (Empowerment) aus sechs generischen Elementen entwickeln lässt.

Inhaltlicher Ablauf:
1. Teil I, Theorie: Lernziele 1 und 2
2. Teil II, Praxis: Lernziel 3.

Didaktische Mittel:
Powerpoint-Präsentation, Selbsterfahrungsübungen, Live-Demo, Kleingruppenübungen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.