C. Schweizer - Hypnotherapie bei pathologischem Glückspiel

Der Workshop bietet eine praxisnahe Einführung ins hypnotherapeutische Arbeiten im Bereich des pathologischen Glücksspiels. Nach einem kurzen Theorieteil werden in Plenum und Kleingruppenarbeit unterschiedliche Methoden vorgeführt bzw. selbst erprobt.

Inhalt:
Der wissenschaftliche Hintergrund einer an der Psychiatrischen Universitätsklinik Tübingen unter der Leitung des Suchtexperten Prof. Dr. Batra geplanten kontrollierten Interventionsstudie mit 40 Probanden wird kurz vorgestellt.
Die Teilnehmenden erhalten einen ausführlichen Überblick über die praktische Vorgehensweise innerhalb dieser Studie mit dem Ziel, das vorgestellt Programm anschließend selbständig durchführen zu können.

Methoden:
Zahlreiche Übungen in Kleingruppen und Plenum sowie nach Möglichkeit Live-Demonstrationen ermöglichen den Transfer in die Praxis.

Lernziele:
Den Teilnehmenden sollen Ziele, Entwicklung, Methodik und vor allem die therapeutische Arbeit innerhalb der vorgestellten Studie vermittelt und das hypnotherapeutische Vorgehen praxisnah demonstriert werden.

Zielgruppe:
Für Kolleginnen und Kollegen, die mit der hypnotherapeutischen Arbeit nach Milton Erickson Erfahrung haben, bietet die Veranstaltung alles nötige Handwerkszeug, um nach der vorgestellten Methode hypnotherapeutische Kurse oder Einzeltherapien zur Behandlung des pathologischen Glücksspiels anzubieten. Mit Hypnose unerfahrene Teilnehmende können das Seminar als grundlegende Einführung ins hypnotherapeutische Arbeiten nutzen.

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.